Funktionelles Training

Das Funktionelle Training und die Medizinische Trainingstherapie sind moderne Trends, die sich aus der Rehabilitation ableiten und zunehmend in Fitness Clubs Anwendung finden. Ihren Ursprung finden sie in USA und Skandinavien, wo das Niveau in der Physiotherapie und dem Training motorischer Fähigkeiten überdurchschnittlich hoch ist. Die Funktionalität der Bewegung stellt eine Grundregel des funktionellen Trainings dar - d.h. es muss möglich sein, gewisse Bewegungen im Alltag ausführen zu können. Jede Übung muss ihre funktionelle Berechtigung haben und muss konkret auf die am häufigsten ausgeführten Bewegungen des Trainierenden außerhalb des Fitnessraums übertragen werden können.

Steigerung des Potentials durch die Funktionelle Therapie

Die Funktionelle Therapie ist ein Bereich der Medizin, der sich mit dem Funktionieren des Körpers und der Steigerung seines Potentials beschäftigt. Dies schließt die Diagnose, Behandlung und Vorbeugung einer Vielzahl von Krankheiten ein, die durch Arbeit, tägliche Aktivitäten, Krankheiten, Verletzungen, allem voran aber Stress, verursacht werden können. Die Funktionelle Therapie konzentriert sich auf den Bewegungsapparat und nützt das Zusammenspiel zwischen Bewegungsapparat und anderen Organen sowie dem Organismus als Ganzes. Geschickt werden verschiedene Formen der Mobilisierung von Gewebe angewandt, um die Selbstheilungsprozesse zu aktivieren – eine Grundlage für das reibungslose Funktionieren des Körpers.

Funktionsstörungen beseitigen – Unabhängigkeit wiederherstellen

Therapeuten, die sich des funktionellen Ansatzes für die Behandlung von Patienten bedienen, sind für ihre herausragenden Leistungen bei der Behandlung von Rückenschmerzen und anderen Beschwerden, die aus Fehlfunktionen des Gewebes im Bewegungsapparat resultieren, bekannt. Sie behandeln Patienten aller Altersgruppen und Fitnesslevels, beseitigen Funktionsstörungen und stellen ihre Unabhängigkeit wieder her.